spring doch

Veröffentlicht: 15. November 2013 von roger in Gedichte
Schlagwörter:

das leben:
du stehst auf einem sprungturm
auf dem brett
hinter dir zwei verfolger
einer davon
droht auf dich zu schießen
der andere beginnt
dein brett zu zersägen
wenn du nach unten schaust
entdeckst du den erfolg
des dritten
fast alles wasser aus dem becken
ist schon abgelassen

sieh es filosofisch
eines tages
lernte die menschheit
zu fliegen
heute
bist du dran
also spring und
bewege die arme

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s